Dark Shadow

Ein Harry Potter Rollenspiel
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Parvati Patil

Nach unten 
AutorNachricht
Parvati Patil
Klasse 6
avatar

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 14.04.15

BeitragThema: Parvati Patil   Di Apr 14, 2015 10:37 pm

Name: Parvati Patil

Alter: 16

Geburtsdatum:

Familie:
Mutter: Rebecca Patil, 43 Jahre alt, Engländerin, Sekretärin im Zauberministerium
Vater: Arjun Patil, 45 Jahre alt, Inder, Arbeiter in einer Drachenaufzuchtstation
Zwillingsschwester: Padma Patil, 17 Jahre alt, Halbinderin, 7. Klasse Ravenclaw

Besonderheiten: keine

Aussehen:
Sie ist schlank und recht groß, 1.68m. Sie sieht älter aus, als sie ist, im Moment etwa wie 20 Jahre. Parvati sieht man meist in moderner Kleidung. sie zieht genau die gleichen Sachen an, wie die anderen Mädchen in ihrem Alter. Natürlich zieht sie ab und zu auch traditionelle indische Kleider an, doch selten und auch nur zu bestimmten Gelegenheiten.
Sie und ihre Schwester Padma gelten als zwei der hübschesten Hogwartsschülerinnen. Parvati ist sehr stolz darauf, während Padma sich nicht viel darauf einbildet. Parvati versteht es, die männlichen Wesen in Hogwarts in ihren Bann zu ziehen und ihnen den Kopf zu verdrehen. Sie weiss, wie sie ihre Reize einsetzen muss, um ihre Ziele zu erreichen.
Ihre leicht gebräunte Haut lässt auf ihre indische Herkunft schließen. Sie hat dunkelbraune Augen, die große Lebensfreude ausstrahlen. Ihre Haare sind von einem sehr dunklen braun, das perfekt zu ihrem übrigen Aussehen passt. Parvati ist der Typ Mädchen, auf den wohl viele Jungen fliegen, sie hat ein sehr hübsches Gesicht, auch ihre Figur wirkt sehr anziehend…

Freizeitaktivitäten:
Die junge Gryffindor liebt Mode und beschäftigt sich in ihrer freien Zeit gerne mit ausgiebigem Shopping und Unterhaltungen mit ihren Freundinnen. Ihre männlichen Freunde haben jedoch nicht so viel Verständnis und halten sich lieber raus.
Wie früher fasziniert sie das Wahrsagen. Sie besucht Prof. Trelawney zwar nicht mehr so oft und gerne wie früher, mag es aber immer noch, in milchige Glaskugeln zu blicken.
Sie liebt die Stunden mit ihren Tieren, dem Kätzchen LaLaine und der Eule Pearl. Beide sind noch sehr jung und unglaublich verspielt…

Haustier: Eule "Arates"

Charakter:
Parvati hat eine Art an sich, die viele als mädchenhaft bezeichnen würden. Sie unterhält sich mit ihrer besten Freundin Lavender gerne über Jungs, Wahrsagen, Kleider, Makeup...
Sie setzte auch so manches Gerücht in die Welt, wobei die meisten jedoch harmlos sind. Sie scheint zwar eine oberflächliche "Tussi" zu sein, hat aber ihr Herz am rechten Fleck, was man auch ab ihrem 4. Jahr merkt. Sie steht fest an der Seite des Guten und würde für ihre Freunde sterben. Sie hat sich mit vielen angefreundet und auch ihr mädchenhaftes Getue zeigt sich immer seltener. Sie wird langsam vernünftig. Die drohende Gefahr (Lord Voldemort und seine Gefolgsleute) hat sie verändert.
Sie nimmt die Dinge viel ernster als früher und bemüht sich, keine "dummen" Fehler zu machen, da diese in diesen gefährlichen Zeiten schwerwiegend sein könnten. Parvati hat sehr viel Mut und lässt sich nicht so schnell unterkriegen. Sie ist loyal und ehrlich. Gerüchte zu verbreiten interessiert sie langsam nicht mehr, sie will niemanden damit verletzen. Dies hat sie zwar erst ziemlich spät begriffen, was ihr auch klar ist. Durch ihre offene Art findet sie schnell Freunde. Ihre Loyalität ist eine ihrer größten Stärken und macht sie zu einem guten Menschen. Ihre Familie und ihre Freunde sind das Wichtigste für sie und stehen an höchster Stelle.
Manche beschreiben Parvati als arrogant und hinterhältig, andere als lieb und loyal. Die junge Frau hat viele Seiten, gute und schlechte. So dauert es einige Zeit, bis sie ihre Fehler begreift und akzeptiert. Auf der anderen Seite versucht sie, allen, denen es in irgendeiner Weise schlecht geht, auf ihre Art zu helfen. So rüttelt sie solche auf, die traurig sind und sich nicht mehr am Leben erfreuen. Sie versucht, aus allem das Beste zu machen. Jedoch kann sie schon ein kleines Unglück oder einer dieser unerklärlichen Todesfälle aus der Bahn reissen.
Es schmerzt sie, wenn Unschuldige, Zauberer und Muggel, durch die Hand eines dieser durchgeknallten Sadisten, ihr Leben lassen, ihnen die Chance genommen wird, ein glückliches Leben zu führen.

Stärken:
Parvati verfügt über großen Mut und würde vieles, oder auch alles, für die Menschen opfern, die ihr am wichtigsten sind. Sie ist loyal und ehrlich, auch wenn sie manchmal ziemliche Dummheiten begeht. Sie weiß jedoch, dass sie Fehler macht und versucht seit einiger Zeit, sie zu vermeiden. Die junge Gryffindor hat durch die DA gelernt, dass Charakter wichtiger ist, als das man gut aussieht. Das heißt aber nicht, dass sie nicht auf ihr äußeres achtet. Sie ist bekannt dafür, einen guten Geschmack zu haben und es gibt viele (vor allem jüngere) Mädchen, die sich von ihr Rat holen.
Die junge Hexe verfügt über großes Selbstbewusstsein. Sie lässt sich von (fast) niemandem vorschreiben, was sie zu tun oder lassen hat. Parvati ist intelligent, macht sich aber nicht viel aus lernen und der Schule. Jedoch sind ihre Noten immer recht gut und es gab für sie noch keinen Grund, sich über die Schule zu beklagen.
Parvati ist manchmal ziemlich schräg. Sie reißt ihre Freunde mit ihrer offenen und lebensfrohen Art mit und hat schon so manchen Blödsinn angestellt. Ihre Schwester ist da – meist – viel vernünftiger.
Die Gryffindor ist sehr gut in Wahrsagen, was auch ihr Lieblingsfach ist, aber auch in Verwandlung und dank der DA in VgddK.
Sie liebt Kleider und Schmuck und hat grosses Talent darin, jedes T-shirt und jede Hose so umzugestalten, dass es einfach gut aussieht. Es motiviert sie umso mehr, dass viele mit Fragen bezüglich Styling und Aussehen zu ihr und Lavender kommen. Ja, sie macht sich viele Gedanken um ihr Aussehen, doch das ist nicht das Einzige, was für das schöne Mädchen zählt. Viel wichtiger sind ihr die Familie und die Freundschaft zu Lavender und natürlich auch zu Padma.
Parvati ist, wie schon erwähnt, sehr gut in Wahrsagen. Sie interessiert sich dafür, auch wenn viele behaupten, es wäre blödsinniger Stuss. Für sie ist es eine, noch sehr unbekannte Art von Magie und sie will unbedingt alles darüber erfahren. Parvatis Neugier ist eine Stärke, da es ihr schon oft geholfen hat, neue Dinge zu lernen und sie zu verstehen.

Schwächen:
Die Halbinderin kümmert sich, wie gesagt, manchmal zu wenig um die Schule. Das hat ihr aber bis jetzt zum Glück noch keine größeren Probleme bereitet. Parvati verträgt überhaupt keine Kritik und kann da ziemlich unangenehm werden. Außerdem wird sie sehr schnell eifersüchtig.
Die junge Hexe redet viel und nervt Lavender und Padma regelmäßig damit, dass sie auch zu schnell spricht, so schnell, dass kein Mensch sie mehr versteht.
Auch sonst kann das Mädchen die Nerven ihrer Mitmenschen unglaublich strapazieren. So kann sie sich nie entscheiden und jammert, sobald es ihr nicht so gut geht. As zieht sich manchmal über Stunden hin, bis ihre Freunde anfangen, sie zu ignorieren. Dann hört sie in der Regel auf, zu maulen.
Eine große Schwäche ist die Geschichte der Zauberei. Parvati kann sich die vielen Jahrzahlen, Kriege und Namen einfach nicht merken und hatte bis jetzt nur knapp genügende Noten in diesem Fach.
Die junge Hexe steckt ihre Nase überall hinein, auch in Sachen, die sie besser nicht wissen sollte. Jedoch hat sie dadurch, wie bei den Stärken erwähnt, viel neues dazugelernt, was ihr auch während der Zeit in der DA sehr geholfen hat.
Parvati hat noch eine grosse Schwäche: Sie hat zwar schon Erfahrung mit Jungen, aber sie hatte noch nie eine richtige Beziehung, die länger als einige Wochen gedauert hätte. Sie hat, auch wenn sie es nicht direkt zugeben würde, ziemlich grosse Angst davor, auch wenn sie eigentlich nicht genau weiss, warum das so ist. Wenn sie nur schon daran denkt, hat sie ein ungutes Gefühl. Sie ist sich sicher, keine richtige Beziehung führen zu können und den jungen dann zu verletzen…

Vorlieben:
Parvati liebt ihre Familie über alles und auch ihre Freunde sind ihr sehr wichtig.
Lavender ist ihre beste Freundin und mit Padma versteht sie sich seit jeher blendend. Die junge Hexe liebt Wahrsagen, exotische Früchte und bunte Kleidung. Sie mag den Sommer und das glitzernde Meer. Ihr Haus Gryffindor betrachtet sie (natürlich) als das Beste. Sie hat eine Eule, Mabel, die sie seit 2 Jahren besitzt und eine Katze, LaLaine, die sie manchmal stundenlang streichelt.
Sie hat eine Schwäche für Jungs, allerdings nicht unbedingt für brave Jungs, wie Neville. Ausserdem liebt sie Schokolade und Kuchen, und hat das grosse Glück, nicht zuzunehmen, egal, wie viel Süssigkeiten sie in sich reinstopft.
Sie geht sehr gerne Shoppen und kehrt nicht selten mit leerem Portemonnaie nach Hause zurück. Sie hat ziemlich viele Kleider, jedoch nicht immer die teuersten, da sie sich das natürlich nicht leisten kann. Man findet sie oft in allen möglichen Läden, von Secondhand, bis zu den etwas teureren Läden.
Die junge Hexe liebt es, an warmen sommertagen draussen mit ihrer Freundin Lavender oder auch mit Padma unter einem der riesigen, um den See verstreuten Bäumen zu sitzen und über Gott und die Welt zu plaudern. Wunderschön wird es dann noch, wenn noch mehr Leute dabei sind, sie Eis essen und vor sich hinträumen.
Die Sommerferien sind eine unheimlich schöne Zeit für die Halbinderin, man badet im Meer, geht einkaufen und geniesst es einfach, zu leben. Selbst die Familienfeste, wo manchmal an die hundert Leute kommen, findet sie dann schön. Man tanzt und singt bis tief in die Nacht.

Abneigungen:
Parvati verabscheut hirnlose Machos, die hinter jeder her sind. Slytherinjungs gehören ihrer Meinung nach zu diesem Typ Mann, auch wenn sie zugeben muss, dass viele von ihnen sehr gut aussehen.
Ebenfalls mag sie keine Menschen, die andauernd am Lernen sind und sehr auf die Noten fixiert sind (Hermine ist da eine Ausnahme, da Parvati sich recht gut mit ihr versteht). Sie hasst Unehrlichkeit, Respektlosigkeit und Verrat. Auch sind ihr Versprechen sehr wichtig und jeder, der sein Versprechen bricht, muss sich ihr Vertrauen erst wieder erkämpfen. Auch wenn man es von ihr nicht denken würde, hasst sie Lügen, sah aber bis vor einiger Zeit nicht ein, dass Gerüchte auch mit Lügen zu tun haben.
Die Halbinderin mag keine Dunkelheit und die Farbe schwarz. Von Yorkshirepudding und Haferschleim wird ihr schlecht. Viel lieber sind ihr da immer noch Schokolade und sonstige Süssigkeiten.
Die junge Gryffindor fühlt sich bei Dunkelheit überhaupt nicht wohl, sie hat das Gefühl, in ihr zu versinken, keine Sonne, kein Licht mehr zu sehen. Früher traute sie sich nicht einmal, zu schlafen, wenn es völlig dunkel war, nicht mehr der kleinste Lichstrahl durch die Ritze unter der Tür durchdrang. In solchen Augenblicken schlich sie zu ihrer Schwester und dann erzählte sie ihr Geschichten, bis sie beide einschliefen. Padma war immer schon ihre grösste Stütze und sie würde alles für ihre „kleine“ Schwester tun.

Vorgeschichte:Parvati und Padma wuchsen in einem kleinen Haus in London auf, wo sie eine sehr glückliche Kindheit hatten. Die beiden Mädchen verstanden sich immer sehr gut, auch wenn Padma eher ein Mamakind war und Parvati mehr an ihrem Vater hing. Die Zwillinge besuchten eine Muggelschule. Jedoch war schnell klar, dass sie anders waren als die übrigen Kinder in ihrer Schule…
Im Alter von elf Jahren erhielten sie einen Brief, der ihnen mitteilte, dass sie an Hogwarts, der Schule für Zauberei und Hexerei angenommen worden waren. Sie freuten sich sehr darüber und konnten den ersten Schultag kaum erwarten.
Der erste Schultag war sehr aufregend und unterhaltsam. Sie lernten viele neue Leute kennen. Als es Zeit für die Wahl der jeweiligen Häuser war, rechneten Parvati fest damit, ins gleiche Haus wie ihre Schwester zu kommen. Doch es kam anders. Die kluge Padma kam nach Ravenklaw, Parvati, die zwar ebenfall über einen großen Intellekt verfügte, deren Mut aber größer war als der ihrer Schwester, kam nach Gryffindor, wo sie sofort Willkommen geheißen wurde. Neben ihr am langen Gryffindortisch saß ein hübsches Mädchen, welches sich Parvati als Lavender Brown vorstellte. Die beiden Mädchen schlossen sofort Freundschaft und waren fortan unzertrennlich. Auch mit den anderen Gryffindors aus ihrem Jahrgang hatte Parvati keine Probleme. Sie war zwar sehr traurig darüber, nicht mit ihrer Schwester im selben Haus zu sein, doch ändern konnte sie auch nichts daran…
Die Jahre vergingen und Parvati lebte sich in dieser riesigen Schule mit dem, etwas seltsamen Namen Hogwarts gut ein. Im vierten Schuljahr gab es einen kleinen Ball, zu dem sie mit Harry Potter ging, welcher sie im letzten Augenblick gefragt hatte. Der Ball war für Parvati nicht sehr schön, da Harry sie die meiste Zeit ignorierte. Zuletzt war sie von einem anderen Jungen zum Tanz aufgefordert worden und mit diesem Freundschaft geschlossen. Zu einer Beziehung kam es allerdings nicht, sie traf sich nur ein paar Mal mit ihm unter anderem in Hogsmead.
Das fünfte Jahr war nicht sehr angenehm, da Professor Umbridge nach Hogwarts kam und den Schülern das Leben schwer machte. Das Schlimmste war, dass sie bei ihr keine richtige Verteidigung lernten, sondern immer in einem völlig unnützen Buch lasen. Und das das ganze Jahr über. Harry und Hermine (Ron war ja daran nicht groß beteiligt) beschlossen darauf, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und denen, die sich wirklich verteidigen wollten, wirklich lernen wollten, Unterricht in Verteidigung gegen die dunklen Künste zu geben. Parvati schloss sich dieser Gruppe, die sich die DA nannte, mit Begeisterung an. Sie lernte, wie man sich schützt, zum Beispiel den Patronus anwendet. Sie freute sich auf jedes dieser Treffen und lernte immer mehr dazu.
Doch dann kam der Verrat. Eine Ravenklaw, mit Namen Mirietta und Cho Changs beste Freundin, ging zu Umbridge und verriet die Gruppe, sagte, wo sie sich regelmäßig trafen und welchen Zweck diese Gruppe hatte. Dies war das Ende der DA. Nachdem das Schuljahr zu Ende war und Umbridge nicht mehr an der Schule tätig, war diese Gruppe eigentlich auch nicht mehr nötig. Parvati gab jedoch nie die Hoffnung auf, dass diese Gruppe eines Tages wieder zusammentreffen würde. Die Gruppe hatte ihr nicht nur ein Gefühl von Sicherheit, sondern auch von Freundschaft gegeben.
Das sechste Jahr war für sie das Schlimmste. Ihre Eltern nahmen sie nach einigen schlimmen Vorkommnissen von der Schule und sie und ihre Schwester konnten ihre Eltern nur mit viel Mühe davon überzeugen, dass sie in Hogwarts wieder sicher sein würden.

Wer ist auf meinem Ava?: Shiri Appleby

Ich liebe Butterbier
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lily Snape
Lehrerin Zauberkunst
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 15.08.14
Alter : 32

BeitragThema: Re: Parvati Patil   Mi Apr 15, 2015 3:25 am

WOB

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darkshadowbegins.forumieren.com
 
Parvati Patil
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dark Shadow :: Anmeldung :: Angenommene-
Gehe zu: